Dennis Pauler

Medien. Wirtschaft 2.0. Und mehr.

Gehört: Experiment Zero – Thriller-Hörspiel mit Computerspielanleihen

Proband 77 erwacht durch den Klang einer Computerstimme. Er weiß weder wer er ist, noch wo. Zum Glück folgt des Rätsels Lösung auf dem Fuß: Aurora – so der Name der Computerstimme – erklärt ihm, dass er zugestimmt hat, als Proband an einigen spielerischen Experimenten teilzunehmen. Um gleiche Bedingungen zwischen den Probanden herzustellen, werden dafür die persönlichen Erinnerungen unterdrückt. So einfach , so unglaublich.
Zunächst bleibt Proband 77 aber auch gar keine Zeit, näher über seine Situation nachzudenken. Die Experimente beginnen und Aurora fordert seine Kooperation, die er auch zunächst widerwillig gewährt. Doch schnell wird ihm klar, dass die Logiktests, Knobeleien und Geschicklichkeitstests alles andere als ein Spiel sind. Sich absenkende Decken, Laserstrahlen und tiefe Gruben fordern seine volle Aufmerksamkeit – und schnell stellt sich heraus, dass Aurora ihm weniger gut gesonnen ist, als sie vorgibt.
Als ihn schließlich eine Mitarbeiterin von Homeland Security über Funk kontaktiert, wird ihm endgültig klar, dass in der Testanlage der X-xes Corporation mit dem euphemistischen Namen „Erfahrungs- und Bildungspark“ ein ganz mieses Spiel gespielt wird…

In „Experiment Zero“, das Erstlingswerk des jungen Hörspiellabels „Innovative Fiction“ geht es von der ersten Minute an zur Sache. 65 Minuten lang begleiten wir ohne Pause den Protagonisten „Proband 77“ auf der Suche nach seiner Identität und den Hintergründen des perfiden Spiels, in dessen Fängen er sich befindet. „Ohne Pause“ ist dabei wörtlich zu nehmen – denn „Experiment Zero“ ist ein Echtzeithörspiel. Ohne Schnitte und ohne Erzähler erleben wir das Schicksal von Proband 77, als wären wir selbst dabei.

Dazu setzen die Macher das komplette Instrumentarium von talentierten, unverbrauchten Stimmen über dezente musikalische Begleitung bis zu einem detailreichen Sound- und Effektdesign ein. Die Inszenierung ist filmreif und unterstreicht die Eigenständigkeit des Mediums Hörspiel gegenüber dem Hörbuch: „Experiment Zero“ ist Kopfkino pur. Über kleinere Schwächen, wie den übertrieben häufig fluchenden Protagonisten (obwohl: Wer will’s ihm verdenken?) kann man dabei beruhigt hinwegsehen.

Von der Story her werden sich Fans von Spielen wie „Portal“ oder „System Shock“ oder von Filmen wie „Cube“ sofort heimisch fühlen. Wer sich in Portal gewünscht hat, endlich mal ein Konter der stummen Chell gegenüber der Computerstimme GLaDOS zu hören, der kommt hier voll auf seine Kosten. Aber auch Nicht-Spieler können uneingeschränkt mitfiebern, wie sich die Geschichte um Moral und Verrat bis zum finalen Showdown entfaltet.

Wer jetzt Lust auf das Hörspiel bekommen hat, dem stehen vielfältige Möglichkeiten zur Auswahl. Zum einen kann man „Experiment Zero“ bei Händlern wie Amazon oder pop.de günstig auf CD erwerben, zum zweiten bieten Portale wie Audible das Hörspiel zum Download. Und – zum dritten – man kann das Hörspiel seit wenigen Tagen in voller Länge auf Youtube hören. Ganz offiziell, ganz legal.
Mit diesem Experiment begegnet Innovative Fiction dem anhaltenden Problem illegaler Downloads auf radikale Weise und ermöglicht einfach allen Internetnutzern, das Hörspiel kostenlos zu hören. Wer die Produzenten unterstützen möchte, damit weitere tolle Hörspiele erscheinen können, der kann natürlich nach wie vor den (höher-qualitativen) Download oder die CD erwerben.

Neugierig geworden? Dann hört jetzt doch direkt rein – es lohnt sich!

Weitere Hintergründe zur Produktion gibt es übrigens – ebenfalls seit wenigen Tagen – in einem exklusivem Produktionskommentar, den man ebenfalls auf Youtube sehen und hören kann.

Lasst die Experimente beginnen!

Übrigens: Wer mich gerne noch ein wenig mehr über das Hörspiel reden hören/sehen möchte, dem empfehle ich Ausgabe 47 von HOERtrailer.TV, in der Falk T. Puschmann und ich das Hörspiel vorstellen.

Und zur Feier des Youtube-Releases von „Experiment Zero“ widme ich mein Blog diese Woche einem der Spiele, das eine große Inspiration für das Hörspiel war: Willkommen zur „Portal“-Woche!

Flattr this!

Tags: , , , , , , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Zuletzt gedacht

Kategorien