Dennis Pauler

Medien. Wirtschaft 2.0. Und mehr.

Gegessen: Schokolade aus der Sylter Schokoladenmanufaktur – Klasse statt Masse

Schokolade aus der Sylter Schokoladenmanufaktur (Auswahl)

Schokolade aus der Sylter Schokoladenmanufaktur (Auswahl)

Seit den 1960er Jahren ist das Sylter Kaffeehaus „Café Wien“ nicht nur bekannt für seine Kuchen und Torten, sondern auch für feine Pralinen und Schokolade. Da war der Schritt, mit der Gründung der „Sylter Schokoladenmanufaktur“ über das Stammgeschäft hinaus zu expandieren nur logisch – wenn auch mit beinahe 40-jähriger Verspätung, denn die Schokoladenmanufaktur gibt es erst seit 2002.
Man bekommt dort eine große Auswahl gewöhnlicherer und ungewöhnlicherer Schokoladensorten (z. B. mit Chili, Kürbiskernen oder Marshmallows). Der Preis von 3 Euro pro 100-Gramm-Tafel ist dabei nicht eben günstig, aber seinen Preis in jedem Fall wert. Für die besonderen Momente bekommt man hier besondere, wohlschmeckende Schokolade, die sich wohltuend von der Supermarktmassenware abhebt. Eine ganze Tafel auf einmal zu essen wäre hier vermessen und Verschwendung zugleich.
Erhältlich ist die Schokolade entweder in den beiden Standorten auf Sylt oder per Bestellung im Internet (mit bundesweitem Versand).

Sehr zu empfehlen ist hier beispielsweise die weiße Schokolade mit Vanille-Geschmack, in der beide Geschmacksnoten eine harmonische Einheit eingehen. Als Anschauungsmaterial findet Ihr hier leider nur die leere Banderole – die Tafel selbst hat den zweiten Abend nicht überlebt. 🙂

Für Schokogenießer!

Flattr this!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Zuletzt gedacht

Kategorien