Dennis Pauler

Medien. Wirtschaft 2.0. Und mehr.

Gesehen: ChiliTV – Ein Busch, ein Brot und ein Schaf erobern die Welt

      1. Der Bericht zum Anhören


Copyright: © KI.KA/Bernd Lammel

Copyright: © KI.KA/Bernd Lammel

Bernd ist ein Brot wie Du und ich. Er hat einen kastenförmigen Körper und viel zu kurze Arme. Mist. Trotz alledem könnte sein Leben so schön sein, wenn da nicht das irre Schaf und der bekloppte Busch wären. Chili das Schaf ist ein Stuntschaf und die Moderatorin der Verkaufsshow Tolle Sachen. Briegel der Busch ist der technische Sachverständige der Show und Erfinder der vorgestellten Produkte. Und Bernd das Brot ist der kurzarmige Testkandidat, der die Erfindungen gegen seinen Willen testen muss und dabei regelmäßig in die Luft gesprengt wird. Oberdoppelriesenmist.

Alles begann im September 2000 mit der ersten Staffel von Tolle Sachen, der einzigen Werbesendung im Kika, dem Kinderkanal von ARD und ZDF. Eigentlich war der Sender ja nur auf der Suche nach einem Maskottchen und dachte dabei an ein Schaf. Verschiedene Firmen, wie z.B. die berühmten Henson-Studios, von denen u.a. die Muppet Show stammt, wurden damit beauftragt, sich Gedanken zu dem Thema zu machen. Den Zuschlag bekam schließlich die Firma Bumm Film des ehemaligen Samstag-Nacht-Comedians Tommy Krappweis, die statt nur einer Figur gleich ein Trio mit eigener Sendung erschuf.

Seitdem sind über 240 Folgen Tolle Sachen entstanden und seit Oktober 2001 gibt jeden Samstag zusätzlich die Sendung ChiliTV, in der die drei auch Abenteuer außerhalb des Fernsehstudios erleben. Dabei ziehen die Autoren alles durch den Kakao, was ihnen vor die Stifte kommt: Ob Western oder Weltraum, Casting-Show oder Mittelalter, Mystery oder der ganz normale Wahnsinn in Briegels Wohnung – kein Genre ist vor Schaf, Busch und Brot sicher. Wobei man vielleicht besser sagen sollte: Bernd ist von keinem Genre sicher. Er hat nämlich überhaupt keine Lust dazu, Abenteuer zu erleben und würde am liebsten zuhause die wand anstarren und das Muster seiner Raufasertapete auswendig lernen. Doch Chili und Briegel haben meistens andere Pläne mit ihm. Und so bleibt dem dauerdepressiven Brot nur, das allgegenwärtige Chaos zu ertragen und sarkastisch zu kommentieren.

Bernd bildet dabei einen negatorischen Gegenpol zu den beiden aufgedrehten „Bekloppten“, wie er sie nennt, und vertritt für uns alle das Recht auf schlechte Laune. Das Leben ist nun mal nicht immer eitel Sonnenschein, sondern manchmal ganz schön stressig und nervig – nur wir Zuschauer haben viel Spaß, wenn Bernd mal wieder der Verzweiflung nahe ist.

Eine der erfolgreichen Miniserien innerhalb von ChiliTV ist die Science-Fiction-Parodie USS Bumblebee Bush mit Captain Briegel T. Bush, Sicherheitsoffizier Lieutenant Chili und – Mr. Brot, seines zeichens Experte für höchst langweilige Gesteinsformationen. Ursprünglich als Persiflage auf Star Trek entstanden hat die Serie mittlerweile einen ganz eigenen Charakter. In der aktuellen Staffel sind die drei auf der Flucht vor „Götz dem Gnadenlosen“, der aus der Kerkerdimension entkommen ist und auf Rache gegen den sinnt, der in dorthin gebracht hatte – Captain Briegel T. Bush. Dass es dabei auf beiden Seiten zu einigen Irrungen und Wirrungen kommt, ist natürlich vorprogrammiert. Die Spezialeffekte sind – obwohl mit niedrigem Budget entstanden – recht beeindruckend und auch die Kulissen wissen zu überzeugen.

Bernd & Co in der Zauberschule Blockharz, Copyright: © KI.KA/Bernd Lammel

Bernd & Co in der Zauberschule Blockharz, Copyright: © KI.KA/Bernd Lammel

Bereits im Jahr 2003 entstand der Mehrteiler Berndie Broter und der Kasten der Katastrophen, in dem Bernd in die „Blockharz“-Zauberschule eingeladen wird und dort schließlich als der „Auserwählte“ gegen „den, dessen Namen man nicht aussprechen kann“ antreten muss. Dieses Special ist inzwischen auch in einer Spielfilmversion auf DVD erhältlich.

Freunde der X-Akten kommen bei Im Auftrag des Steins auf ihre Kosten, denn dort werden die drei immer wieder von einem geheimnisvollen Auftragsgeber per an einen Stein gehefteten Zettel dazu aufgefordert, mysteriösen Geschehnissen auf den Grund zu gehen. Chili und Briegel sind da natürlich Feuer und Flamme – und Bernd hat sowieso noch nie jemand gefragt.

Dass es sich bei ChiliTV nicht einfach um „Kinderkram“ handelt, lässt sich spätestens daran erkennen, dass Bernd das Brot im Frühjahr 2004 den begehrten „Grimme-Preis“ bekommen hat – auch wenn er selbst davon nicht sonderlich begeistert war, denn für ihn bedeutet das nur „noch mehr Presserummel, Irrsinn, rund um das lustige Kastenbrot mit den viel zu kurzen Armen“.

Giga-ober-doppel-riesen-Mist.

Dieser Bericht erschien ursprünglich bei SF-Radio.net.

Flattr this!

Tags: , , ,


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

Zuletzt gedacht

Kategorien